Längeneinheiten

Gewichtseinheiten

Querschnitt & Gewicht

Gutmann Rechner

Geben Sie bitte in einem Eingabefeld Ihren Ausgangswert ein und klicken Sie auf den Button "Berechnen", Sie erhalten Ihren Ausgangswert in die anderen Maßeinheiten umgerechnet.

Gutmann Rechner

Geben Sie bitte in einem Eingabefeld Ihren Ausgangswert ein und klicken Sie auf den Button "Berechnen", Sie erhalten Ihren Ausgangswert in die anderen Maßeinheiten umgerechnet.

Gutmann Rechner

Geben Sie bitte in einem Eingabefeld Ihren Ausgangswert ein und klicken Sie auf den Button "Berechnen", Sie erhalten Ihren Ausgangswert in die anderen Maßeinheiten umgerechnet.

Metergewicht in g/m:

Gesamtgewicht in kg:

HERMANN GUTMANN STIFTUNG

Lernprozess zum selbstbestimmten Menschen

Die HERMANN GUTMANN STFTUNG » fördert Erziehung, Bildung und Wissenschaft. Sie wurde ins Leben gerufen vom Gründer und Inhaber der HERMANN GUTMANN WERKE GmbH, Hermann Gutmann (1907 – 1987), um nach dessen Tod als Alleinerbin das Unternehmen zu übernehmen und so einen Verkauf des Lebenswerks oder gar dessen Zerschlagung zu vermeiden. Initiator der Verfügung war der langjährige Steuerberater und Wirtschaftsprüfer des Unternehmens, Dipl.-Kfm. Dr. h. c. Hans Novotny, von dem der Stiftungsvorsitz auf seine Tochter Angela Novotny überging.

Potenziale junger Menschen fördern

Der Stiftungszweck richtet sich im Rahmen des Bildungssystems auf eine frühestmögliche Förderung von Eigenschaften, die einem Menschen den Weg zu einem sinnerfüllten Leben ebnen. Dies sind u. a. Selbstvertrauen, Urteilsvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Kreativität, Flexibilität sowie Mut und kritische Distanz. Die Förderung beginnt bei den Kindergärten und geht über die verschiedenen Schularten und Bildungseinrichtungen bis hin zur Universität. Vor allem im Bildungsbereich setzt die Stiftung den Fokus auf die Bewahrung und Förderung der Kreativität junger Menschen, desgleichen auf Verständnis und Übung von Teamarbeit, weil diese Fähigkeiten jetzt und künftig von erheblicher Bedeutung sein werden.

Der Bogen zur lernenden Organisation

Hier spannt sich der Bogen zur Unternehmenskultur » der GAD: In der lernenden Organisation sind es diese Wesensmerkmale von Kreativität, Flexibilität und Eigenverantwortung, die das Unternehmen zu einem lebendigen Organismus gestalten. Je früher junge Menschen in diesen Eigenschaften gefördert werden, desto intensiver werden sie als Erwachsene diese Art der Unternehmenskultur mittragen. Umgekehrt werden junge Menschen, die in diesem Verständnis aufgewachsen sind, solche lebendigen und partizipativen Unternehmenskulturen erwarten, mehr noch, als selbstverständlich voraussetzen – und sich starren Befehlskulturen verweigern.

Stiftung und GAD-Aktive Hand in Hand

Speziell beim Stiftungsprojekt MAP (Mittelschulen-Arbeitswelt-Partnerschaft) wirkten von Beginn an GAD-Mitarbeiter aktiv mit. Der frühere GAD-Produktionsleiter Karl Scheuer, seit 2007 im Ruhestand, hat das Projekt entscheidend mit aufgebaut und begleitet es bis heutigen Tages. Seit 2012 ist sein vormaliger Nachfolger in der Funktion des Produktionsleiters, Werner Goetz (heute u. a. Auftragssteuerung), unterstützend dabei. Es geht bei MAP um die offene Kommunikation zwischen Unternehmen und Schülern. Beim alljährlichen Berufsparcours, gewinnen Schülergruppen erste, authentische Eindrücke von der Arbeitswelt.